Saisonauftakt durch die neue Mixmannschaft

Die 9. Mixmannschaft startet die Saison mit einem neuen Rekord. Angetreten für den TTV Preußen 90 sind zwei Damen und zwei Herren, um den vier angetretenden Springpfuhlern ordentlich einzuheizen. Die Doppel sind Coronabedingt ausgefallen. Dafür wurden alle zwölf Einzel ausgespielt. Hier mit einem neuen Rekord :-).

Statt bisher möglichen 0:8 Punkten, hat die neue Mixmannschaft 0:12 gespielt. Leider kann das Ergebnis nicht mehr getoppt werden :-).

Eigentlich knapp am Sieg vorbei :-).

Berichterstatter: Matthias, 9. Mixmannschaft

Preußenmeisterschaft 2019 im Kiez Friedrichshain

Am gestrigen Sonntag war es mal wieder soweit. In vorweihnachtlicher Atmosphäre wurden die Hölzer geschwungen um den/die Vereinsmeister*in 2019 zu küren. Es galt, Khiem Nguyen vom Thron zu stoßen und den besten gravierten Pokal den eigenen Namen zuzufügen.

24 hochmotivierte Starter*innen brachten sich ab 15 Uhr ins Schwitzen und arbeiteten noch am feinschliff für den Turnierstart um 15:45. Außerdem wurde fast schon traditionell, das Foyer mit reichhaltiger Kost bestückt und auch für den Elektrolythaushalt in flüssiger Form war gesorgt.

Continue reading

Knappe Spiele und alte Bekannte

Die einen kamen aus dem Westen, die anderen aus dem Norden. Am Samstag waren in der Sporthalle an der Scharnweberstraße Tischtennis-Freunde aus verschiedenen Ecken Deutschlands zu Gast.

zu Clip Freundschaftsspiel

Die Preußen hatten befreundete Vereine und Spieler zu einem Freundschaftsturnier eingeladen. Neben dem PSV Kamp-Lintfort aus Nordrhein-Westfalen und dem Altonaer TV aus Hamburg mischten auch Berliner Spieler von Eintracht Berlin und dem SSC Charlottenburg mit. Insgesamt standen an dem Tag 18 Spieler an der Platte.

Auch wenn der Spaß und das Wiedersehen alter Bekannten im Vordergrund standen, gab es den Tag über viele spektakuläre Ballwechsel und knappe Entscheidungen zu sehen. Gespielt wurde in 3er-Mannschaften, aufgeteilt in zwei 3er-Gruppen. Die Gruppensieger, -zweiten und -dritten spielten anschließend die Plätze eins bis sechs aus. Continue reading